Der Citizen Day setzt ein Zeichen für gelebte Solidarität. An diesem Tag leisten die Mitarbeiter von L’Oréal Österreich freiwillige Einsätze bei Umwelt- oder Hilfsorganisationen. 2016 fand diese Initiative zum 7. Mal statt.

 
Einmal im Jahr veranstaltet L’Oréal den Citizen Day - einen Tag der Solidarität mit hilfsbedürftigen Menschen und der Umwelt. Dabei werden weltweit über 25.000 Mitarbeiter in 69 Ländern zu Freiwilligeneinsätzen in lokalen Organisationen mobilisiert. Fünf Einsatzbereiche stehen im Fokus: Prekäre Lebensumstände, Behinderung, Umwelt, Berufliche Eingliederung und Teilen zwischen Generationen. Am Citizen Day können sich die Mitarbeiter aktiv in das soziale Engagement der Gruppe einbringen und ein Teil davon werden. Das lässt uns die Verantwortung, die wir als Teil der Gesellschaft tragen, konkret spüren und erleben.

Die Beteiligung an diesem Tag der Freiwilligendienste steigt jährlich - in den letzten drei Jahren weltweit um 39% - ein Zeichen dafür, wie Corporate Volunteering im Einklang mit den Werten eines Unternehmen dessen Kultur prägt.

Auch in Österreich ist das Engagement der Belegschaft für diese soziale Initiative sehr groß. Teilnehmer können aus 15 sehr unterschiedlichen Aktivitäten mit verschiedenen Partnerorganisationen und Einsatzbereichen wählen. Beispiele sind die Pflege eines Naturschutzgebiets, Ausflügen mit Heimbewohnern oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Instandhaltungsarbeiten für soziale Einrichtungen, Jobcoaching für Langzeit-Arbeitslose oder Beauty Workshops für besonders verletzliche Zielgruppen. Darin wird etwa blinden Frauen und Frauen während der Krebstherapie vermittelt, wie sie mit wenigen Beauty-Gesten ihr Selbstwertgefühl durch besseres Aussehen steigern können.

Das Feedback unserer Partner-Organisationen und der Nutznießer ist durchwegs positiv, unser Engagement wird als wertvoller Beitrag zum Gemeinwohl erlebt. Auch die L’Oréal Mitarbeiter erleben die gemachten Erfahrungen als bereichernd, denn sie vermitteln Einblicke in Lebenssituationen, die zum Nachdenken anregen.

Aus dieser Initiative haben sich zahlreiche Beziehungen zu Organisationen entwickelt, die auch auf individueller Basis weitergeführt werden.