10. Vergabe der L’ORÉAL Österreich Stipendien 'FOR WOMEN IN SCIENCE'

10 Jahre Frauenförderung und öffentliche Bewusstseinsbildung über Verdienste von Frauen in der Wissenschaft

Am 7. November 2016 wurden die L’ORÉAL Österreich Stipendien FOR WOMEN IN SCIENCE zum 10. Mal vergeben. Der Anlass wurde in einem Festakt mit Dr. Auma Obama als Gastrednerin im großen Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gefeiert.

 

Fünf wichtige Beiträge zum wissenschaftlichen Fortschritt

Heuer wurden fünf junge Grundlagenforscherinnen ausgezeichnet, und zwar

-          Mag. Alessia Masuccio, Molekularbiologin, Medizinische Universität Innsbruck

-          Dr. Kristin Richter, Klimaforscherin, Universität Innsbruck

-          Ruth-Sophie Taubner, MSc, Astrobiologin, Universität Wien

-          Dr. Livia Tomova, Neurowissenschafterin, Universität Wien

-          Dr. Evelyn Zöhrer, Biochemikerin, Medizinische Universität Graz

Mit den Stipendien werden Projekte aus unterschiedlichen Fachbereichen gefördert und dadurch wichtige Erkenntnisse über Vorgänge im menschlichen Körper und in der Natur gewonnen: Es geht dabei um Mechanismen der Wachstumskontrolle von Krebszellen im Zusammenhang mit Cholesterinsenkern; die Auswirkungen großer Vulkanausbrüche auf den regionalen Meeresspiegel; die Frage, ob Leben auch in den harschen Bedingungen der äußeren Regionen unseres Sonnensystems bestehen kann; den Einfluss von Stress auf die soziale Kognition und schließlich um die Untersuchung von Gallensäuren im Blut zur Verhinderung von Abstoßungsreaktionen bei Lebertransplantationen.

 

L’ORÉAL Österreich Stipendien FOR WOMEN IN SCIENCE: Hintergrund und Zielsetzung

Die Stipendien-Initiative entstand 2006, als L’ORÉAL Österreich gemeinsam mit der Österreichischen UNESCO-Kommission und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ein neues Förder-programm für aufstrebende Wissenschafterinnen auf die Beine stellte. Es konnte damit eine Lücke im bestehenden Fördersystem gefüllt werden, die Frauen noch stärker trifft als Männer: Die Rede ist von Übergangsphasen in wissenschaftlichen Laufbahnen, in denen oft die gesamte Lebensplanung neu hinterfragt wird. Gibt es für diese Zeiten keine finanzielle Überbrückung, geht weibliches Potenzial hier häufig verloren.

Die mit je € 20.000 dotierten Stipendien würdigen herausragende Leistungen und unterstützen wissenschaftliche Karrieren. Darüber hinaus möchte die Initiative Rollenvorbilder schaffen und Nach-wuchstalente ermutigen. Zudem sollen öffentlich auf die Beiträge weiblicher Forschung hingewiesen und Wissenschafterinnen untereinander vernetzt werden. Aufgrund der hohen Bewerbungszahlen entschloss sich das Wissenschaftsministerium bereits im Gründungsjahr, unsere Mittel zu verdoppeln.

Da diese Zusage jährlich erneuert wird, konnten wir in 10 Jahren 40 Frauen unterstützen.

Die Auswahl der Bewerberinnen erfolgt durch eine Experten-Jury der Österreichischen Akademie der Wissenschaften unter Beiziehung ausländischer Gutachter, nach den Kriterien der Exzellenz, der wissenschaftlichen Relevanz des Projekts und seiner Realisierbarkeit.

 

Die internationale Initiative FOR WOMEN IN SCIENCE

FOR WOMAN IN SCIENCE ist eine weltweite Partnerschaft von L’ORÉAL und UNESCO, die 1998 ins Leben gerufen wurde. Jährlich werden fünf internationale Awards an weltweit anerkannte Spitzen-forscherinnen vergeben und 15 aufstrebende Talente gefördert. Dazu kommen Stipendieninitiativen in zahlreichen Ländern, die sich, wie in Österreich, am lokalen Bedarf orientieren.

Um die Erhöhung des weltweiten Frauenanteils in der Wissenschaft von derzeit 30% zu beschleu-nigen, haben L’ORÉAL und UNESCO 2016 ein Manifest verkündet, das 6 konkrete Verpflichtungen als Voraussetzung für einen rascheren Wandel festsetzt. Unsere Welt ist mehr denn je auf wissen-schaftliche Entdeckungen angewiesen und kann auf das Potenzial von Frauen nicht verzichten. Das Manifest soll öffentlich dazu auffordern, die Rolle von Frauen in der Wissenschaft zu stärken. Jeder kann die Bewegung durch Unterschrift unterstützen: http://www.fwis.fr/de/manifesto

L’ORÉAL ist das weltweit führende Kosmetikunternehmen mit rund 4.000 MitarbeiterInnen in der Forschung, darunter 70% Frauen.

 

Rückfragehinweise bei L’ORÉAL Österreich                        Information über Stipendien und Bewerbung

Dr. Alexandra PIFL                                                                     www.stipendien.at                                                                                                         

alexandra.pifl@loreal.com                                                          www.unesco.at

Tel: 01/ 536 51 DW 284                                                              Internationale Partnerschaft

www.forwomeninscience.at                                                         www.forwomeninscience.com