Vor mehr als 20 Jahren führte L'Oréal das Marketing Business Game Brandstorm ein, bei dem talentierte Nachwuchskräfte aus aller Welt für einige Zeit in die Rolle eines internationalen Marken-Managers schlüpfen. Beim internationalen Finale in Paris schaffte es 2012 ein Studenten-Team aus Österreich in die Endrunde der drei besten von 45 teilnehmenden Ländern (im Bild links).

Seit 1992 haben junge Talente die einmalige Chance, im Rahmen der Businesschallenge L’Oréal Brandstorm in die Rolle eines internationalen Brandmanagers zu schlüpfen. Ihre Aufgabe ist, für eine der 32 internationalen Marken von L'Oréal eine neue Markenstrategie zu entwerfen, die mit den Markenwerten im Einklag steht und die letzten Entwicklungen und aktuellen Trends im Markt berücksichtigt. Das Spiel ist nicht nur für Studenten interessant, die Praxiserfahrung auf globaler Ebene suchen: Brandstorm ist auf Hochschulen auf der ganzen Welt auch als praxisnahes Lehrinstrument bekannt.
 
2016 wartete eine besonders spannende Herausforderung auf die Studierenden – Es sollte für die Dermokosmetik-Marke La Roche-Posay eine digitale Kommunikationsstrategie entwickelt werden. Dabei war neben innovativen Ideen für die Vermarktung über Online-Kanäle und am Verkaufspunkt vor allem ein gutes digitales und technisches Verständnis gefragt.
 

Brandstorm im Jahr 2015 

  • 13.000 Teilnehmer
  • 360 Hochschulen 
  • 45 Länder
  • In den letzten 23 Jahren haben mehr als 80.000 Studenten an Brandstorm teilgenommen